Verkauf nur mit Schätzung!

Der erste wichtige Schritt für einen erfolgreichen Verkauf ist die Festsetzung des richtigen Verkaufspreises über eine professionelle Verkehrswertschatzung.

Es wäre am falschen Ort gespart, wenn man auf eine professionelle Schatzung verzichten würde.

Es reicht nicht aus Internetvergleiche zu tätigen. Da besteht die grosse Gefahr, dass Äpfel mit Birnen verglichen werden. Im Weiteren sind die in den online-Portalen angegebenen Preise auch nur Wunschpreise des Verkäufers. Ob diese Objekte überhaupt verkauft werden können und wenn ja zu welchen Preisen kann diesen Medien nicht entnommen werden.

Es reicht auch nicht aus seine Bank zu fragen, für welchen Preis die Liegenschaft verkauft werden solle. Die Banken können sehr wohl Richtpreise angeben, die für die Absicherung ihrer Hypotheken angewendet werden. Diese Modelle sind in der Regel sehr vorsichtig gerechnet und entsprechen in den wenigsten Fällen den aktuellen Marktgegebenheiten und sind keine aktuellen Verkehrswerte.

Auch wenn vor wenigen Monaten in der unmittelbaren Nachbarschaft ein baugleiches Haus verkauft worden ist, sollte trotzdem nicht auf eine professionelle Einschätzung verzichtet werden. Denn das Nachbarhaus hat naturgemäss eine andere Lage wie das einzuschätzende Objekt. Somit hat es auch eine andere Umgebung und eine unterschiedliche Aussicht wie jedes andere Haus in der Umgebung. Evtl. ist der Innenausbau etwas tiefer- oder höherwertiger gestaltet, unter Umständen wurde erst vor kurzem etwas erneuert oder eben nicht. Diese diversen Kriterien gilt es mit viel Erfahrung zu einem realistischen Verkaufspreis zu modellieren.

Es lohnt sich auf alle Fälle 1 bis 2 professionelle Schatzungen machen zu lassen.

Wichtig ist, dass ein Schätzer gewählt wird, der regelmässig Schatzungen macht und gleichzeitig auch hauptberuflich Objekte verkauft und somit den Markt spürt.

Eine Verkehrswertschatzung hat im Normalfall eine Gültigkeit von 6 Monaten. Wenn Sie also eine 2-jährige Bewertung haben, lohnt es sich ebenfalls diese nochmals auffrischen zu lassen. Viele Schätzer verrechnen für eine Auffrischung zwischen CHF 100.– bis 400.–.

Welche Art von Schatzungen bietet die REVE Immobilien an?

Wir bieten 2 Arten von Schatzungen an. Für Wohnungen und Einfamilienhäuser wenden wir die sogenannte Marktpreisbewertung an, das ist die gleiche Methode wie die Banken für Ihre Hypothekenbewertungen anwenden, einfach mit dem Unterschied, dass wir das Objekt vor Ort besichtigen und die verschiedenen Kriterien nach unseren Erfahrungen einschätzen. Kosten CHF 486.–.

Es lohnt sich effektiv für Wohnungen und Einfamilienhäuser die CHF 486.– zu investieren. Wir stellen immer wieder fest, dass viele Objekte preislich einige 10‘000.– von Franken fern der Realität angesiedelt sind. Dann ist natürlich auch der Verkaufserfolg alles andere als optimal.

Für grössere Objekte wie Mehrfamilienhäuser und Baulandentwicklungen erstellen wir die bekannten umfassenden Schatzungsdossiers. Dies ist eine sehr aufwendige Angelegenheit und kann kostenmässig zwischen CHF 1’500.– bis CHF 2’500.– zu liegen kommen.

Eine Bewertung ist der erste Schritt zum erfolgreichen Verkauf!